Eine kleine Auswahl künstlerischer Unternehmungen

Reise nach Jelez

Diese kurze Dokumentation wurde von der italienischen Theatergruppe „Arterie“ in Auftrag gegeben, die diese einzigartige Reise für die European Association for Theatre Culture organisiert hat. Eine Reise, die im Januar 2010 in das Herz Russlands führte, um den 150. Geburtstag des großen russischen Dramatikers Anton Tschechow an dem Ort zu feiern, an dem er – in Die Möwe – die Schauspielerin Nina Zarechnaja im Zug 4.Klasse zu ihrem Engagement für den Winter reisen ließ.

Jurij Alschitz hatte dieses Projekt initiiert und reiste mit 100 Schauspielern nach Moskau und dann mit dem Nachtzug in die Provinzstadt Jelez. Dort arbeiteten sie zwei Tage lang eng mit dem russischen Ensemble des Stadttheaters zusammen und ließen einige Erinnerungen zurück.

Christine Schmalor: Reise nach Jelez – das Nina-Projekt zum 150sten Geburtstag von Anton Pawlowitsch Tschechow

⇒Download pdf

Claudio Facchinelli: La figlia del generale. Un’indagine storica e un’ipotesi fantastica

⇒Download pdf

 

Dostojewskij Weiße Nächte

Berlin 2003, mit Judith von Radetzky, Stefan Reck, Christine Schmalor; Regie: Jurij Alschitz

Für dieses Projekt wurde das Studio von AKT-ZENT von dem italienischen Maler Aldo Andreolo umfassend neu gestaltet.

 

Methodika 2007

„The Theatre of Centaur“. Rund 100 Spezialisten aus aller Welt nahmen an der IV METHODIKA vom 5. bis 11. November 2007 in Venedig teil. Das Festival eröffnet neue Wege in der Entwicklung des Theatertrainings und der Entwicklung methodischer Ansätze, vermittelt Wissen an Theaterfachleute und Wissenschaftler und diskutiert über die Lehre an Theaterschulen sowie über Training im Theater selbst.