Quantenpädagogik

Der Schauspieler sollte als die wichtigste Einheit des Ganzen betrachtet werden, als eines der Atome oder der Nanoteilchen des Theaters. Ähnlich zur Quantenphysik trägt dieses Teilchen das Zeichen des gesamten Theateruniversums in sich und ist zugleich sein eigenes Theater. Es wird so zum Theater innerhalb eines Theaters: ein Mikrokosmos innerhalb des Makrokosmos; ein Mikrotheater innerhalb des Makrotheaters.“

Dr. Jurij Alschitz

ALthattheatre ist ein innovatives Projekt mit einer zukunftsweisenden Perspektive auf ein allumfassendes Verständnis von Theater. Diese Vision dreht sich um das holistische Prinzip. Das Ganze spiegelt sich in seinen Teilen. Dieses Lern- und Lehrexperiment begleitet den Schauspieler dabei, sich innerhalb des Theaters zu finden, das wiederum nur möglich ist, wenn er sein Theater in sich selbst entdeckt.

23. April – 14. May 2019 Sestola, Italy
Information zum Programm  ⇒ download pdf
⇒ zur Bewerbung + Anmeldung

Jurij Alschitz und sein Team of Teachers  lädt Theaterkünstler*innen ein mit ALthattheatre erstmalig das völlig neue Lehr- und Lernkonzept einer Quantenpädagogik zu erproben.

 ALthattheatre bietet eine Neuorientierung für Künstler*innen jeden Alters und jeder Weltregion. Eine Vorbereitung auf die Zukunft? Ein Resümee des künstlerischen Lebens? Eine Pause in der professionellen Karriere? Völlig davon unabhängig akzeptiert das Projekt jede Bewerbung, die sich glaubhaft um einen Platz bemüht.

Die erste Begegnung ⇒the teachers‘ voices 

Das Theater als Ganzes ist nicht einfach die Summe seiner Teile, wie Aufführungen, Rollen, Theorien und Ideen; es ist vielmehr ein einziger riesiger lebender Organismus, dem all diese kleinen Partikel angehören.

Als Schauspieler sind wir Teil dieses Theaterorganismus, genauso wie Atome die Materie ausmachen. Wir gehören dem Theater an und zugleich tragen wir sein Essenz in uns. Alles, was mit dem Theater zu tun hat, sei es eine renommierte Methodik, eine große oder kleine Aufführung, ein unentdeckter Schauspieler oder ein berühmter Star, alle sind sie winzige Partikel innerhalb der theatralen Sphäre und tragen in einzigartiger Weise zur Entstehung des Ganzen bei. In der Konsequenz davon existiert eine Resonanz zwischen dem Akteur als Mikro-Theater und seinem Makrotheater – und so entsteht ein heiliger Bund, zwischen dem Schauspieler und seinem Theater.

Dieses Verständnis von Theaters enthält das Prinzip der Ewigkeit. Als immerwährende Einheit unterscheidet es nicht zwischen Vergangenheit und Zukunft, sondern lebt in einer ewigen Gegenwart. Diese Zeitlosigkeit erlaubt jedem, überall und zu jeder Zeit, ein Teil davon zu sein. Deshalb richtet sich dieses Projekt an jeden auf dieser Welt, unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität oder Moment in der Karriere. Unsere Resonanz mit dem Theater bringt uns zusammen, und gerade die Unterschiede wirken sich auf unser Zusammenarbeiten aus, um unser Wissen zu erweitern.

ALthattheatre gibt Denkanstöße auf zahlreichen Ebenen, Impulse mit einem einzigen Ziel: das eigene Theater zuerschaffen und als einzigartiges Individuum hervorzutreten. Nur auf solch einer Grundlage ist es sinnvoll, Methoden und Techniken zu erlernen, um damit der eigenen künstlerischen Kreativität Ausdruck zu verleihen.

Jurij Alschitz ⇒The Path to a Holistic Theatre   ITI/UNESCO Network conference 2018 (EN)