Hybrid Theatre Training

Hybrid Theatre Training kombiniert Online-Training mit der Bühnenpraxis.

Ihr beginnt mit Euren Studien online, wo-immer auf dieser Welt; Ihr verbindet Euch mit den aktuellen Strömungen und Vorschlägen, wie man dem Theater begegnen kann; Ihr erhaltet wertvolle Impulse für Euer Selbststudium; Ihr seid völlig frei mit Eurem Zeitmanagement; jede*r beginnt bereits den künstlerischen Dialog mit einem der Lehrer*innen – und das alles mit der konkreten Perspektive, auf die Bühne zu gehen und Eure Ideen in die Praxis umzusetzen. Das ist ein einzigartiger und aufregender Moment, wenn sich dann die Kolleg*innen aus aller Welt zusammenfinden, um gemeinsam zu studieren.

Die praktische Arbeit nach solch intensiver online-Vorbereitung beginnt naturgemäß auf einem hohen energetischen Niveau. Genau das ist die Voraussetzung für das sogenannte Resonanz-Training, das die Selbst-Bildung stimuliert und zu Eurer individuellen Entfaltung beiträgt.

Wie sieht das Online-Training aus?

Ihr werdet direkt auf der Hybrid Theatre Training Platform des Instituts arbeiten. Dort erwarten Euch verschiedene Aufgaben, die in Form von Texten, Photos, Videos etc. einzureichen sind. Die Lehrer geben dazu Ihr feedback. Wir wollen die Möglichkeiten der modernen Medientechnologie nutzen, aber immer im Bewußtsein, dass sie nur Mittel zum Zweck sind; nämlich Werkzeuge, die einfach zu gebrauchen sein werden. Jede*r wird Skype-Sessions haben, in denen Ihr individuelle Aufgaben erhaltet und Eure Fragen stellen könnt – kurz Ihr beginnt den künstlerischen Dialog mit Euren Lehrer*innen – vor allem aber mit Euch selbst.

Es ist die Zeit, in der Ihr Euren Horizont erweitert und jenseits des täglichen Wissens, den Kosmos des Theaters erforscht. Mit sich veränderndem Bewußtsein werdet Ihr neue Dinge entdecken, bestehende Vorstellungen überdenken – und Schritt für Schritt, die eigene Vision von Eurem Theater entwickeln. Es ist der Anfang davon, das eigene künstlerische „Ich“ zu formulieren.

In den Fesseln der Freiheit

Das Online-Training steht am Anfang Eurer Selbst-Bildung. Es dauert nur 6-8 Wochen und ist exakt auf den Tag hin ausgerichtet, an dem Ihr Euren Lehrern und allen Mitstudierenden zum ersten Mal persönlich begegnen werdet. Solch eine Vorbereitung verlangt ein hohes Maß an Selbstorganisation und Selbstdisziplin. Sie zeigt, ob die eigene Motivation groß genug ist, um ein*e Theaterkünstler*in zu werden.

Diese „Online-Wochen“ sind als Vollzeit-Studium angelegt – nicht unbedingt vor dem Computer, sondern angefüllt mit künstlerischen Experimenten und Übungen. Ihr werdet eine neue Welt um Euch herum eröffnen und beschäftigt sein, die zentrale Aufgabe zu meistern, nämlich „Das ist mein Theater“ zu erforschen und zu formulieren.

Es ist der Beginn, als freie*r Künster*in zu arbeiten.