training exercise

Assuming the future is shaping the future

Theatre Training in Hyperspace

Experten Colloquium zu neuen Dimensionen in der Theaterausbildung

Initiiert von Dr. Jurij Alschitz; Konzept und Moderation: Christine Schmalor.

Kazan, Russland 10. – 12. Juni 2020

Open Call for Speakers

Im Rahmen des VI International Theatre and Education Festival-Forum “Nauruz” des Galiaskar Kamal Tatar Academic Theatre

Das Thema Digitality hat längst die Ausbildungstätten der künstlerischen Berufe erreicht und stellt gerade für das Schauspiel eine besondere Herausfordung dar. Das ITI/UNESCO Network for Higher Education in Performing Arts hat eine Arbeitsgruppe zum Thema Hybrid Education gebildet. Sie beschäftigt sich mit den neuen Möglichkeiten den Unterricht im Studio mit online-Training zu kombinieren.

Digitality ist nicht eine Frage der technischen, sondern der kulturellen Kompetenz. Heute stehen wir vor der Notwendigkeit, das Verständnis von Bildung grundlegend zu verändern. Der Bildungsprozess erfordert die Innovation von Inhalten und Methoden. Wie stellen wir uns die Zukunft der Lehre vor? Wie beeinflusst die digitale Denkweise den schauspielerischen Prozess, die Bühnenpräsenz, die Dramaturgie, sowie die methodischen Werkzeuge für die künstlerische Entwicklung?

Während im International Theatrical Educational Forum – Festival “Nauruz” praktisch zu diesen Fragen gearbeitet wird, treffen sich internationale Experten um visionäre Modelle zu diskutieren. Dazu gehört der Austausch praktischer Erfahrungen mit online-Modulen und Hybrid Training, sowie die inhaltliche Entwicklung neuer Lehr- und Lernmethoden.

Jeder interessierte Wissenschaftler oder Praktiker auf dem Gebiet der Theaterausbildung oder Produktion ist zum Erfahrungsaustausch eingeladen.

Die ersten zwei Tage sind als Arbeitstreffen konzipiert, der dritte Tag führt mit einem Vortrag und Panel Discussion alle Teilnehmer der Festivals zusammen.

Die Konferenzsprache ist Englisch und Russisch.

Open Call for speakers:

Wir freuen uns über Ihren Beitrag. Bitte senden Sie Ihren Themenvorschlag (Titel, Inhalt, Format) bis 31. Januar 2020 direkt an akt.zent@berlin.de

Konditionen: Übernachtung und Verpflegung für 4 Nächte und lokaler Transport.

In jedem Falle freuen wir uns über interessierte Personen als Teilnehmer*innen. Bitte benutzen Sie das Anmeldeformular.